Direkt zum Inhalt wechseln

Einschränkungen der Kommunikationsfreiheit im Laufe der Zeit

Prof. Dr. Georg Kreis Prof. Dr. Georg Kreis

Hybrid

KOL-G-221, Universität Zürich-Zentrum mit Live-Übertragung, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Di 06.12.2022 19:30 - 20:45

22W-0340-12

Kurs einzeln buchen CHF 30.00 Buchen Buchen
Dieser Kurs ist Teil von "Das verbotene Wort" CHF 150.00 Buchen Buchen
CHF 150.00 Buchen Buchen

Ein Gang durch die Geschichte der in der Schweiz praktizierten Zensur zeigt, dass es permanent Einschränkungen der Kommunikationsfreiheit gab, diese aber unterschiedliche Formen und Funktionen hatten. Wichtig ist die Frage, welchen Zwecken die Zensur diente, von wem sie ausging und welche Inhalte sie betraf. Das jeweilige Zensurregime ist ein aufschlussreicher Indikator für die herrschenden Gesellschaftsverhältnisse. Ausgewählte Fälle zeigen Varianten der Problematik und sensibilisieren uns für das Phänomen, das uns als wachsame Gesellschaftsangehörige interessieren muss.


Hinweis:

Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen.

Prof. Dr. Georg Kreis Prof. Dr. Georg Kreis Dr. phil., Prof. em. Neuere Geschichte, ehem. Direktor Europa-Institut, Uni Basel
1973 Doktorarbeit über die Schweizer Pressezensur im Zweiten Weltkrieg, Ordinariat für Neuer Geschichte an der Universität Basel, 1993 Gründungsdirektor des Basler Europainstituts, 1995-2011 Präsident der Eidg. Kommission gegen Rassismus, 1996-2001 Mitglied der UEK Schweiz-Zweiter-Weltkrieg (Bergier-Kommission), 2014 Herausgeber des grossen Handbuchs zur Schweizer Geschichte.