Direkt zum Inhalt wechseln

Erbschaften in der Schweiz und in Europa

Prof. Dr. Marc Szydlik Prof. Dr. Marc Szydlik

Hybrid

Hörsaalangabe beim Haupteingang, ETH Zürich Hauptgebäude mit Live-Übertragung, Rämistr. 101, 8092 Zürich

Mo 16.09.2024 19:30 - 20:45

24S-0340-11

Kurs einzeln buchen CHF 35.00 Buchen Buchen
Dieser Kurs ist Teil von "Was hinterlassen wir den Nachkommenden?" CHF 95.00 Buchen Buchen
CHF 95.00 Buchen Buchen

Erbschaften sind ein Familienthema. Vererbungen verbinden Familiengenerationen, aber es stellt sich auch die Frage nach den gesellschaftlichen Ursachen und Folgen. Wer erbt? Wer bekommt wie viel, wer erhält nichts? Der Vortrag stellt die Schweiz in den europäischen Vergleich und liefert empirische Befunde zum Verhältnis von Familie und Ungleichheit.


Hinweis:

Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen.

Prof. Dr. Marc Szydlik Prof. Dr. Marc Szydlik Dr. phil., Prof. Soziologie, Uni Zürich
Marc Szydlik ist Professor für Soziologie an der Universität Zürich. Zuvor arbeitete er am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, an der Freien Universität Berlin und an der Universität Erfurt. Er war Gastwissenschaftler an der Harvard, Columbia, Oxford, Stanford und Cambridge University. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Beziehungen von Erwachsenen zu ihren Eltern. Die Ergebnisse eines grossangelegten Forschungsprojekts unter seiner Leitung sind jüngst unter dem Titel «Generationen zwischen Konflikt und Zusammenhalt» im Seismo-Verlag erschienen (auch online).