Direkt zum Inhalt wechseln

Vor Ort

KOL-G-217, Universität Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Mi 17.04.2024 19:30 - 20:45

24S-0365-00

CHF 150.00 Buchen Buchen
CHF 150.00 Buchen Buchen
5 Termine
  • Mi 17.04.2024 19:30 - 20:45
  • Mi 24.04.2024 19:30 - 20:45
  • Mi 15.05.2024 19:30 - 20:45
  • Mi 22.05.2024 19:30 - 20:45
  • Mi 29.05.2024 19:30 - 20:45

Nach zwanzig Jahren ist der «Ring des Nibelungen» wieder als Gesamtzyklus von vier Opern in Zürich zu sehen. Wenn Richard Wagners Monumentalwerk am Ort seiner Entstehung aufgeführt wird, weckt dies hohe Erwartungen. Wie hat das Opernhaus Zürich sich dieser Aufgabe gestellt? Muss bei einer Neuinterpretation die Rezeptionsgeschichte miteinfliessen? Und verschafft diese gross angelegte Produktion Zürich wieder Geltung als Wagner-Stadt?


Hinweis:

Einzelabende sind zu CHF 35.00 buchbar.

Kurs vorbei

Die Frauenfiguren in Richard Wagners «Ring des Nibelungen»

Beate Breidenbach Beate Breidenbach
Mi 17.04.2024 19:30 - 20:45 Vor Ort
INFOS UND ANMELDUNG
Kurs vorbei

Wie Wagner den «Ring» schrieb

Claudio Danuser Claudio Danuser
Mi 24.04.2024 19:30 - 20:45 Vor Ort
INFOS UND ANMELDUNG
Kurs vorbei

Wagner als Linkshegelianer

Prof. Dr. Laurenz Lütteken Prof. Dr. Laurenz Lütteken
Mi 15.05.2024 19:30 - 20:45 Vor Ort
INFOS UND ANMELDUNG
Kurs vorbei

Ein neuer «Ring» für Zürich: Visionen und Herausforderungen

Andreas Homoki Andreas Homoki
Mi 22.05.2024 19:30 - 20:45 Vor Ort
INFOS UND ANMELDUNG
Kurs vorbei

Wagners Weltbild im Ring: Von der Revolution bis zum Kaiserreich

Jürgen-Volker Ern Jürgen-Volker Ern
Mi 29.05.2024 19:30 - 20:45 Vor Ort
INFOS UND ANMELDUNG