Direkt zum Inhalt wechseln
Stephan Sievers Stephan Sievers

Reise

28. August – 2. September 2023

22W-0360-54

Der Kurs "Der ganze «Dürer»" führt in die Studienreise ein

Im Dreiländereck zwischen Bodensee, Schwarzwald und Elsass wirkte für Jahrhunderte des Mittelalters ein wahrhaft schöpferischer Geist: Ottonische Klosterkultur auf der Reichenau, Baukunst der Romanik in Schaffhausen, Alpirsbach und Speyer, gotische Skulptur von Weltrang in Strassburg sowie die farbensprühende Malerei einer neuen Zeit in Basel, Freiburg und Colmar lassen die oberrheinische Kunstgeschichte hell aufleuchten. Mit dabei sind u. a. Pirmin, Erwin von Steinbach, Matthias Grünewald, Hans Baldung Grien, Niklaus Gerhaert von Leyden sowie die Basler Konrad Witz und Hans Holbein. Zur kunsthistorischen Fülle der Reise gesellen sich erbauliche Landschaftserlebnisse und kulinarische Freuden in sommerlichem Ambiente.


Verfügbare Dokumente:

Hinweis:

Detailprogramm und Anmeldung unter www.rhzreisen.ch, T 056 221 68 00, info@rhzreisen.ch

Stephan Sievers Stephan Sievers M.A., Kunsthistoriker
Der Kunsthistoriker und Bildkünstler Stephan Sievers geht in seinen Betrachtungen und Analysen kunsthistorischer Phänomene methodisch stets vom eigenen Schaffen am Bild aus: Fragen und Rätsel um Komposition, Perspektive, Raum versus Fläche und die Rolle des Bildinhaltes evozieren den eigentlichen «Willen zum Werk» eines jeden leidenschaftlichen Künstlers von Praxiteles bis Nam June Paik. Oder wie der Romantiker Wilhelm Wackenroder es formulierte: «Die Kunst ist nicht (nur) dafür da, sie anzuschauen, sondern um darauf zuzugehen, um darin zu leben und zu atmen.» Genau dort beginnt unser dialogisches Abenteuer zur Kunst, denn «alles andere ist alles andere.» (Ad Reinhard)