Direkt zum Inhalt wechseln

Weshalb Neuanfänge unser Gehirn (über-)fordern

Prof. Dr. Lutz Jäncke Prof. Dr. Lutz Jäncke

Hybrid

Hörsaalangabe beim Haupteingang, Universität Zürich-Zentrum mit Live-Übertragung, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Mi 11.09.2024 19:30 - 20:45

24S-0220-11

Kurs einzeln buchen CHF 35.00 Buchen Buchen
Dieser Kurs ist Teil von "Die Kunst des Neuanfangs" CHF 125.00 Buchen Buchen
CHF 125.00 Buchen Buchen

Das Gehirn des Menschen ist ein sehr komplexes Organ, dass plastisch und veränderbar ist. Gleichzeitig mögen wir Menschen Gewohnheiten, gelten als Gewohnheitstiere und scheuen zu viel Neues. Was geschieht im Gehirn infolge von neuen Erfahrungen und Lernen? Welche Funktion haben Routinen für das Gehirn und unsere Gesundheit? Und wann kann das Neue und Unbekannte für uns wichtig, gar von Vorteil für ein gesundes Altern sein? Diese und weitere Fragen wird Lutz Jäncke erörtern.


Hinweis:

Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen.

Prof. Dr. Lutz Jäncke Prof. Dr. Lutz Jäncke Dr. rer. nat., Prof. Neuropsychologie, Uni Zürich
Lutz Jäncke (geb. 1957 in Wuppertal), Psychologe und Neurowissenschaftler, ist seit 2002 Ordinarius für Neuropsychologie an der Universität Zürich. Sein Hauptforschungsinteresse gilt der Gehirnplastizität, dem Lernen und der funktionellen Neuroanatomie. Er hat mehr als 400 Publikationen, mehrere Bücher und Buchkapitel veröffentlicht. Seine wissenschaftlichen Arbeiten gehören zu den 1% der weltweit am häufigsten zitierten Arbeiten in allen Forschungsbereichen. Er ist auch ein leidenschaftlicher Lehrer, was ihm mehrere Lehrpreise einbrachte.