Direkt zum Inhalt wechseln

Staatliche Einflussnahme in den sozialen Medien Chinas

Dr. Jessica Imbach Dr. Jessica Imbach

Hybrid

KOL-G-221, Universität Zürich-Zentrum mit Live-Übertragung, Rämistr. 71, 8006 Zürich

Di 15.11.2022 19:30 - 20:45

22W-0340-14

Kurs einzeln buchen CHF 30.00 Buchen Buchen
Dieser Kurs ist Teil von "Das verbotene Wort" CHF 150.00 Buchen Buchen
CHF 150.00 Buchen Buchen

Die Zensur in den sozialen Medien Chinas sorgt fast täglich für internationale Schlagzeilen. Gleichzeitig ist mit TikTok eine chinesische Plattform zu einem globalen Leitmedium aufgestiegen. Seit der Machtübernahme von Xi Jinping wurde nicht nur die Kontrolle über den öffentlichen Diskurs verstärkt, sondern auch die Digitalisierung mit grossen Schritten vorangetrieben. Mit einem Fokus auf den Diskurs der «positiven Energie» geht dieser Vortrag den vielfältigen Praktiken der staatlichen Einflussnahme in den sozialen Medien Chinas nach. Dabei wird auch aufgezeigt, wie Chinas Netizens immer wieder kreative Spielräume erobern.


Hinweis:

Sie entscheiden spontan, ob Sie dieses Referat zu Hause oder vor Ort im Hörsaal verfolgen wollen.

Dr. Jessica Imbach Dr. Jessica Imbach Dr. phil., Sinologin, Universität Zürich
Jessica Imbach ist Dozentin für moderne chinesische Literatur an der Universität Zürich. In ihrer Forschung setzt sie sich mit Science Fiction, neuen Medien und zeitgenössischen Zukunftsdiskursen auseinander. Sie ist Mitherausgeberin des demnächst erscheinenden Buches «Sinophone Utopia: Exploring Futures Beyond the China Dream» (Cambria Press).